50 Prozent Damenräder

Ebenfalls ohne Diskussion und Abstimmung, wie es die Bezirksvertretung Innenstadt-West vormachte, hat die Führung des Kreisverbandes Dortmund das Thema Damenräder auf Radweg Verkehrszeichen durchgewunken.

SPD und Grüne haben ganz richtig erkannt, dass es genug ist mit dem misogynen Terror der Verkehrszeichenlobby. Wir wollen ebenfalls nicht bei jeder Straßenüberquerung auf unser Gemächt reduziert werden und fordern die Aktion auszuweiten. Die Radweg Schilder sind der nächste Schritt, darauf sieht man ausnahmslos HERRENräder!

Wir fordern die DAMENradquote von mindestens 50%!

Es ist auch in haushaltsklammen Zeiten sehr wichtig, im Detail mit falschen Rollenvorstellungen aufzuräumen. Wir überlegen uns, wer noch so alles den Fußgängerweg benutzt und ob hier evtl. eine Maut nicht auch sinnvoll wäre. Hier könnte Dortmund wieder fiskalische Kreativität zeigen (Stichwort: „Sexsteuer“).

Als nächstes werden wir uns aber um die Fußweg Verkehrszeichen kümmern, die immer so aussehen, als gehe entweder die Zuckerfee oder ein böser alter Mann mit dem Kind. Anschließend werden wir die Ampelfrauen wieder abschaffen, da sie ein einseitiges Frauenbild vermitteln.

Der PARTEI ist wichtig zu betonen, dass das nur geschehen soll, wenn Radweg Verkehrszeichen sowieso ausgetauscht oder neugebaut werden können.
Veröffentlicht unter Hurra!, Kultur

Kommentar verfassen

Werde Fan auf Facebook!
Folge uns auf Twitter!
Sieh Dir unsere Videos an!
Füge uns zu Deinen Kreisen hinzu!
Abonniere unseren Newsfeed!

Warenkorb

Termine

Ihre Spende fließt direkt in seriöse politische Arbeit und Dings ein.

Parteispenden sind von der Steuer abzugsfähig!

Mitglied bei: Dortmund Nazifrei

Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für den Online-Shop und das Forum anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, klicken Sie auf "Na und?" und Sie erklären sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Das Navigieren und Scrollen durch Seite gilt ebenfalls als Zustimmung.

Schließen