Bei Anruf Nötigung – Ein Interview mit der bodo

Am 25. Mai 2014 besuchten unser Kreisvorsitzender und einige Mitglieder der PARTEI die Wahlparty im Dortmunder Rathaus.  Als es zu zu den rechtsradikalen Ausschreitungen kam, informierte er die Polizei und versuchte anschliessend Anzeige zu erstellen um den Angriff zu stoppen.

Nun sieht er sich zusammen mit 40 Politkern und Gästen des Wahlabends, unter anderem MdL, mit dem Tatvorwurf der Nötigung konfrontiert.  In einem spontanen Interview mit dem Straßenmagazin bodo schildert er den Sachverhalt.

Veröffentlicht unter Nazis, Presse

Kommentar verfassen

Werde Fan auf Facebook!
Folge uns auf Twitter!
Sieh Dir unsere Videos an!
Füge uns zu Deinen Kreisen hinzu!
Abonniere unseren Newsfeed!

Warenkorb

Termine

Ihre Spende fließt direkt in seriöse politische Arbeit und Dings ein.

Parteispenden sind von der Steuer abzugsfähig!

Mitglied bei: Dortmund Nazifrei

Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für den Online-Shop und das Forum anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, klicken Sie auf "Na und?" und Sie erklären sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Das Navigieren und Scrollen durch Seite gilt ebenfalls als Zustimmung.

Schließen