Der 5-Punkte-Plan

Unser kommunaler Forderungskatalog:

stern-300x2541. Rückbau des U-Turms zur Brauerei

Das Leuchtturm-Projekt verschlingt jährlich wertvolle Millionen Steuergelder,  ohne dass die meisten Bürger davon profitieren. Daher wollen wir dem U-Turm wieder seine ursprüngliche Bestimmung zurückgeben und ihn zu einer Brauerei umbauen.  Die ansässigen Museen werden in einem leerstehenden Gebäude am Ostwall umziehen. Damit das regional hergestellt Bier konkurrenzfähig und bezahlbar bleibt, deckeln wir die Preise und erlassen eine Bierpreisbremse. Ein normales gezapftes Bier wird dann nicht mehr als 1 Mark kosten.

2. Dorstfeld rosa anstreichen

Immer wieder sind Aggressivität und Pöbeleien im Problemstadtteil Dorstfeld an der Tagesordnung. Bevor es zum äußersten kommt, wollen wir prophylaktisch und deeskalierend eingreifen:
Wir streichen den gesamten Stadtteil rosa!
Verschiedene Versuche in Haftanstalten haben gezeigt, dass die Farbe Rosa (‘Cool down Pink’) beruhigend und besänftigend auf die Insassen wirkt. Falls dieser Versuch misslingt und nicht den gewünschten Effekt zeigt, werden wir eine größere landschaftliche Baumaßnahme in Erwägung ziehen müssen.

3. Jugendkriminalität vorbeugen: Stadtverbot für Justin Bieber

Jedes Mal, wenn der unter Alkohol- und Drogeneinfluss fahrende Teenie-Star in Dortmund gastiert, steigt die Zahl der kriminellen Jugendlichen an. Daher sprechen wir ein Stadtverbot für Justin Bieber, seiner Familie und Mitarbeiter und deren Angehörige aus. Nur so können  wir sicherstellen, dass die Kinder- und Jugendkriminalität auf dem Niveau bleibt, auf dem sie sich befindet.

4. Flughafenausbau – Wir sind noch vor Berlin fertig

Wir planen einen Ausbau des Dortmunder Flughafens, der noch weit vor der Fertigstellung des BER in Berlin abgeschlossen sein wird. So können wir allen Berlinreisenden eine echte Alternative bieten: Mit dem Flugzeug nach Dortmund fliegen und von hier aus mit dem ICE nach Berlin. Die Fahrtzeit beträgt nur knappe 4 Stunden.

5. Dortmund muss wieder Hansestadt werden

Wir wollen an die wirtschaftliche und geopolitische Größe Dortmunds zur Zeit der Hanse anknüpfen. Dortmund muss wieder eine zentrale Handelsmacht im europäischen Raum werden.  Dazu sollen einige städtebauliche Maßnahmen  erfolgen: Es wird ein Kanal vom Hafen zum Phoenix-See gegraben, um die Binnenschifffahrt sicher zu stellen. Der bereits begonnene Ausbau der Stadtmauer wird fortgesetzt um Dortmund von den Mitbewerbern und Neidern abzugrenzen.

Sollten Ihnen diese Punkte nicht gefallen, haben wir noch andere:

– Umbau von Phoenix-West zum Anti-Terror-Camp

– Inklusion: Gymnasiasten an Hauptschulen

– Wiederaufbau der Metal-Industrie

– Scharnhorst wird New-Manhattan

– Fritz-Brinkhoff selig und heilig sprechen

– Signal-Iduna-Park enteignen und in Westfalenstadion zurück benennen

– Dorstfeld gegen Bargfeld tauschen

– SS-Siggi zum Problembär erklären

– Mehr Zechen

– Verkaufsoffener Sonntag

– Innenstädtische Bunkeranlage freigeben für die Champignonzucht

– Weltkulturerbe Currywurst

– Der Hellweg als Europas schönster  und längster Straßenstrich

– usw.

Stimmen Sie in unserer Umfrage darüber ab, welchen Punkt wir zuerst umsetzen sollen.


0 comments on “Der 5-Punkte-Plan
1 Pings/Trackbacks für "Der 5-Punkte-Plan"
  1. Umfrage zum 5-Punkte-Plan | Die PARTEI Dortmund sagt:

    […] Der 5-Punkte-Plan […]

Werde Fan auf Facebook!
Folge uns auf Twitter!
Sieh Dir unsere Videos an!
Füge uns zu Deinen Kreisen hinzu!
Abonniere unseren Newsfeed!

Warenkorb

Termine

Ihre Spende fließt direkt in seriöse politische Arbeit und Dings ein.

Parteispenden sind von der Steuer abzugsfähig!

Mitglied bei: Dortmund Nazifrei

Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Infos

Wir verwenden Cookies, um Funktionen für den Online-Shop und das Forum anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, klicken Sie auf "Na und?" und Sie erklären sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Das Navigieren und Scrollen durch Seite gilt ebenfalls als Zustimmung.

Schließen