Eine kurze Frage, CDU Dortmund

Ist es bei Euch so üblich, dass wenn Ihr Eure Wahlplakate einholt, ein CDUler wartend im Kombi mit Hänger seinen fetten rassistischen Hintern nicht bewegt, während ein dünner Migrant quasi als Bimbo aus dem Auto springen, die Plakatständer abmontieren und in den Hänger legen muss? Hatte die Junge Union keine Zeit?

Wir fragen für einen antifaschistischen Freund.

 


2 comments on “Eine kurze Frage, CDU Dortmund
  1. uphof sagt:

    Vielleicht war der Fahrer ja auch bekifft und konnte sich deshalb nicht bewegen?

  2. Bebbi sagt:

    Nach der Logik des Artikels dürfte wohl kein Deutscher einen Ausländer einstellen für Hilfsarbeiten. Andersherum wäre dann wohl ok. Würde die CDU das immer so handhaben, wäre das sicherlich rassistisch. Aber wer sagt, dass die sich nicht abgewechselt haben, der Fahren kein kaputte Knie hatte etc.

    Wer aber überall Rassismus rein interpretiert, macht es unmöglich, tatsächlichen Rassismus zu benennen.

    Macht euch nicht lächerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top

Inhalt überwunden! Bzw. blockiert. Cookie akzeptieren um mehr zu sehen!

Diese Webseite ist am schönsten, wenn Cookies akzeptiert werden!

Datenschutzerklärung